CDU Kreisverband Koblenz vor Ort beim CDU Landesparteitag

    landesparteitag 2019Der Kreisvorsitzende der CDU Koblenz Mark Scherhag und unsere Parteifreunde Josef Oster, MdB, die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Peter Balmes und Andreas Biebricher, der Kreisschatzmeister Manfred Diehl, der Ortsvorsitzende Karthause Leo Biewer, sowie Anne-Leonie Balmes nahmen gemeinsam als Delegierte am CDU Landesparteitag in Neustadt an der Weinstraße teil. Kreisvorsitzender Mark Scherhag ist sich sicher, dass die CDU mit dem Fraktionsvorsitzenden Christian Baldauf einen Spitzenkandidaten gewählt hat, der für die Wählerinnen und Wähler in Rheinland-Pfalz eine hervorragende Alternative zur noch amtierenden Ministerpräsidentin ist. Die Delegierten der CDU Koblenz sind voller Lob für die Aufbruchstimmung, die vom CDU Landesparteitag für die Landtagswahl im Jahr 2021 ausgeht. Alle Parteitagsbesucher waren sich einig, dass die CDU mit einem höchst attraktiven Programm, das in den nächsten Monaten in Regional- konferenzen erarbeitet werden soll, in einen erfolgreichen Wahlkampf ziehen wird. §Der Schlüssel zum Erfolg ist die Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben«, sagte Christian Baldauf in Anlehnung an Fritz Walter zum Auftakt des Parteitages.

    Kreisparteitag: Inhaltliche Arbeit forcieren - Mitglieder einbinden

    Bei unserem diesjährigen Kreisparteitag stand die Information der Mitglieder im Vordergrund. Nachdem Kreisvorsitzender Mark Scherhag einen Einblick in die Arbeit von Partei und Fraktion gegeben hatte, folgten ausführliche Berichte unserer Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und unseres Baudezernenten Bert Flöck aus ihren Fachbereichen. Ergänzend zur Kommunalpolitik beleuchtete unser MdB Josef Oster die Ereignisse auf der bundespolitischen Bühne in der Hauptstadt. In der anschließenden Aussprache machten einige Mitglieder deutlich, dass sie über die ausführlichen Informationen hinaus, eine noch stärkere Einbindung in die inhaltliche Arbeit wünschen. Dieser Wille der Mitglieder zeigt, dass die CDU Koblenz eine lebendige Partei ist, die Politik aktiv mitgestalten möchte. Dies ist ein gutes Zeichen und der Kreisvorstand wird im (wahrscheinlich) wahlkampffreien Jahr 2020 einen Schwerpunkt auf die inhaltliche Arbeit und die Einbindung der Mitglieder legen.

    Wertvolle Investitionen in den Stadtteil Süd

    Die Planung für die Neugestaltung der Südallee wurde im Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität vorgestellt. Die neue Grünanlage mit der Fahrradstraße wird die Allee einzigartig in Stadt und Region machen. Allein in den ersten Bauabschnitt sollen rd. 3,2 Mio Euro investiert werden, davon ein erheblicher Teil Fördermittel.

    Viele Bewohner von Vorstadt und Mitte schauen kritisch auf den Verlust von hier ohnehin höchst knappen Parkplätzen. Doch der Ortsvorsitzende Rudolf Kalenberg hat sich mit Erfolg dafür eingesetzt, dass viel weniger Parkplätze durch die Neugestaltung entfallen als anfangs von den externen Planern angedacht. Nach einem Zeitraum von 8 bis 10 Jahren sollen noch 313 von jetzt 432 Stellplätze verfügbar sein. Der CDU- Ortsverband fordert aber ergänzend, dass schon heute die Zufahrten zu privaten Höfen und Garagen sichergestellt werden, auch durch Markierungen im Straßenraum.

    Weitere Beiträge ...

    cdu-mitglied-werden
    cdu-tv