CDU Koblenz-Karthause startet mit Bundestagsabgeordneten Josef Oster in die heiße Phase des Wahlkampfes

Viel Zuspruch der Karthäuser Bevölkerung erhielten der Spitzenkandidat der CDU Koblenz Josef Oster (MdB), die Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion Anne Schumann-Dreyer und der Vorsitzende der CDU Koblenz-Karthause Leo Biewer beim Start in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes. Der CDU-Wahlkampfstand am JubüZ auf der Karthause wurde von Bürgerinnen und Bürgern intensiv genutzt, um mit der Koblenzer CDU-Spitze ins Gespräch zu kommen.

Viele Gespräche drehten sich um bundes- und kommunalpolitische Themen und trugen dazu bei, Fragen der Bevölkerung aus erster Hand überzeugend zu beantworten. Die Vorstandsmitglieder der CDU Koblenz-Karthause unterstützten Josef Oster mit großer Freude bei der Diskussion des CDU-Bundestagswahlprogrammes mit der Bevölkerung. CDU Stadträtin Monika Artz und CDU Vorstand Siegfried Schmitt waren erste Ansprechpartner für die Karthäuser Themen wie Verkehrssituation, Lärmbelästigung und altersgerechtes Wohnen auf der Karthause. Monika Artz stimmte mit vielen Seniorinnen und Senioren überein, dass die Karthause ein lebens- und liebenswerter Stadtteil ist, den es zu erhalten und zu verbessern gilt. Anna-Carina Saneternik und Paul Rosenstein stellten die Vorstellungen der CDU Koblenz-Karthause zum weiteren Ausbau des Radwegenetzes wie zum Beispiel in der Rüsternallee dar. 

CDU-Spitzenkandidat Josef Oster, Anne Schumann-Dreyer und Leo Biewer waren sich darin einig, dass die CDU in Koblenz bei der Bundestagswahl wieder ein überzeugendes Wahlergebnis erzielen wird. Die Wählerinnen und Wähler haben in den Gesprächen die hohe Leistungsbilanz von Josef Oster in Berlin anerkannt und ihn ermuntert, seine engagierte Arbeit für Koblenz fortzusetzen. Leo Biewer ist fest davon überzeugt, dass die Mitglieder der CDU-Kreispartei und der CDU-Fraktion Seite an Seite einen engagierten und erfolgreichen Wahlkampf führen werden. Gemeinsam werden wir um jede Stimme für die CDU kämpfen, betont Biewer.