Ortsteilbegehung der CDU auf der Karthause war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung KarthauseMit großer Freude vernahmen die Teilnehmer der CDU Ortsteilbegehung, die unter Leitung des Vorsitzenden der CDU Koblenz-Karthause, Leo Biewer, stattfand, von Baudezernent Bert Flöck, dass die Simmerner Straße im Frühjahr 2021 beidseitig durchgehende Radwege erhält. Der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2021, Stephan Otto, die Stadträtin Monika Artz und der stv. Vorsitzende Marius Jakob betonten, dass damit eine langjährige Forderung der CDU Koblenz-Karthause erfüllt werde.

 

Einigkeit bestand mit Baudezernent Flöck auch, dass das Radwegenetz auf der Karthause ausgebaut werden müsse. Zielvorstellung der CDU Koblenz-Karthause ist, einen Radwegering auf der Karthause zu schaffen. Dieser soll  entlang dem Berliner Ring, der Zwickauer Straße, der Rüsternallee, dem Karthäuserhofweg und der Simmerner Straße verlaufen. Die Teilnehmer der Ortsteilbegehung bemängelten, dass der neue Radweg am Berliner Ring noch einige Gefahrenstellen enthält. Bert Flöck sagte zu, dass notwendige Anpassungen noch im Jahr 2021 erfolgen werden. Darüberhinaus nahm der Baudezernent auch den Hinweis auf, dass der Einmündungsbereich In der Hohl / Berliner Ring einen Gefahrenpunkt für Radfahrer darstellt. Der stv. Vorsitzende Marius Jakob bat Bert Flöck um Prüfung der Möglichkeit der Entschärfung dieses Gefahrenpunktes. Weitere Themen der regen Diskussion mit Baudezernent Bert Flöck und des CDU Spitzenkandidaten Stephan Otto waren  u.a. die seit Jahren überfällige Renovierung der Fußgängerzone im Einkaufszentrum Karthause, die Schaffung einer notwendigen Infrastruktur mit Elektrotankstellen und die Parkplatzsituation in einzelnen Bereichen der Karthause. Ein weiteres Highlight der Ortsteilbegehung war, dass Baudezernent Bert Flöck den Beginn der Bauarbeiten am Löwentor für das Jahr 2021 bekannt gab. CDU-Vorsitzender Leo Biewer ergänzte, dass zeitnah auch schon länger anstehende Straßenbauarbeiten auf der Altkarthause angegangen werden müssen. In diesem Zusammenhang müsse auch das Thema Anliegerbeiträge geklärt werden, betonte Stephan Otto. Die CDU fordere nach wie vor von der Landesregierung, dass die Anliegerbeiträge in Rheinland-Pfalz abgeschafft werden. Baudezernent Bert Flöck und CDU Vorsitzender Leo Biewer versprachen den Teilnehmern der Ortsteilbegehung, im nächsten  Jahr die Tradition, mit den Bürgern vor Ort direkt  Gespräche zu führen, fortzusetzen.