Gemeinsam geht mehr!

CDU Ortsverband Arenberg/ Immendorf und Freie Wählergruppe Arenberg / Immendorf sorgen gemeinsam für Sicherheit

Ganz nach dem Motto "Gemeinsam geht mehr!" machten sich beide Fraktionen stark für die Sicherheit der Schulwege in Arenberg und Immendorf. Während die ersten drei Maßnahmen in Arenberg (Einmündung Falkenweg/ Auf dem Forst), (Falkenweg/ Silberstraße) und Silberstraße in Form von Gehwegverbreiterung und Sicherheitsbeschilderung zwischenzeitlich umgesetzt wurden, folgen nun weitere wichtige Maßnahmen für beide Stadtteile. In Arenberg werden auf der Schulseite kleine Poller (rot/weiß) auf dem Gehweg bei den abgesenkten Zufahrtsbereichen in einem Abstand von 30 cm zur Fahrbahn eingebaut. Sollte diese Maßnahme keine deutliche Verbesserung bringen, ist beabsichtigt den Bordstein auf der Gesamtlänge der Schule gegen einen höheren Bordstein zu ersetzen, um das Überfahren des Bordsteines zu verhindern.

Der Fußweg hoch zur Immendorfer Straße stößt direkt, ohne Schutzraum für Fußgänger, auf die Urbarer Straße. Die Sicht ist durch die Tieflage des Weges und die angrenzenden Mauern für Schüler sehr schlecht. Zur Verbesserung werden die auf der Straße eingezeichneten Sperrflächen baulich hergestellt und mit einer Barke versehen.

In Immendorf gibt es vor der Zufahrt bzw. Zugang zur Grundschule keinen Gehweg. Um Fahrzeuge vom Schulzugang abzulenken sind Speerflächenmarkierungen aufgebracht, die von fast keinem Autofahrer beachtet werden und sogar als Parkplatz genutzt werden. Ein Schutzraum für Schüler beim Verlassen des Schulgeländes ist daher nicht gegeben. Um die Situation zu verbessern, werden diese Sperrflächen analog denen in Arenberg baulich ausgebildet. Hierfür wird ein Rundbordstein als Fahrbahnbegrenzung auf beiden Seiten der Zufahrt eingebaut und zusätzlich mit einer rotweiß schraffierten Barke eingebaut. Die Fahrbahn wird hierbei auf eine Breite von weniger als 4 Meter reduziert. Dies führt zusätzlich zu einer Geschwindigkeitsdämpfung.

Momentan ist die Schloßhofstraße mit alten Leuchten in einem Abstand von 50 Meter ausgestattet. Um eine punktuelle Verbesserung am Schuleingang zu erhalten, wird die gegenüberliegende Leuchte mit einem LED Leuchtenkopf ausgestattet.

Ebenfalls wir der Gehweg vor dem Haus Nr.13 in der Schloßhofstraße abgeändert. Der ohnehin schon schmale Gehweg hat zudem an der Gebäudeecke nochmals eine Engstelle. Diese Engstelle ist durch Schüler nicht einsehbar und wird dann noch häufig von Autofahren überfahren.

Zur Verbesserung wir nun das Rundbord gegen einen Hochbord ausgetauscht und die Fahrbahnbreite auf 3,50 Meter reduziert. In der neuen Breite wird der Gehweg zudem im Bereich der Grundstückszufahrt verlängert. Durch die Verschmälerung der Fahrbahn tritt zusätzlich eine Geschwindigkeitsdämpfung ein.

Der CDU Ortsverband Arenberg / Immendorf und die Freie Wählergruppe Arenberg / Immendorf setzten sich gemeinsam für die Umsetzung der von vielen Bürgern geforderten Maßnahmen ein und bedanken sich bei unserem Baudezernenten Bert Flöck und seinem Team für die Planung und Umsetzung.

Danke auch an die Fraktionsmitglieder der CDU Koblenz, die sich bei einer Ortsbegehung die Situation genau anschaute und unsere Forderungen unterstützte und begleitete.

silberstrasse 2019

Hier bei der Maßnahme in der Silberstraße : Von links nach rechts Anne Plato ( FWG Arenberg/Immendorf), Gabriele Küthe ( CDU ), Maria Weber ( CDU ), Tim Josef Michels (CDU)