CDU Karthause startet mit Volldampf in die Kommunal- und Europawahlkämpfe 2019

Karthause Kandidaten 2019Unter Leitung des Vorsitzender der CDU Karthause Leo Biewer startet der Vorstand mit einem Feuerwerk an Aktivitäten in die anstehenden Wahlkämpfe des Jahr 2019. Als ersten verabschiedete die CDU Karthause ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl, das schwerpunktmäßig von Ratskandidat Marius Jakob und Stadträtin Monika Artz erarbeitet wurde. Im Mittelpunkt für den größten Koblenzer Stadtteil Karthause stehen die Verkehrsberuhigung des Berliner Ringes, der Bau von Radwegen entlang den Karthäuser Ringstraßen, die Einrichtung eines Mobilitätsknotenpunktes mit Elektrotankstelle auf der Karthause, die Modernisierung der Karhäuser Bildungseinrichtungen und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums im Stadtgebiet Koblenz.

Das Wahlprogramm soll mit den Bürgern im Rahmen einer Ortsteilbegehung am 6. April 2019 mit Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent Bert Flöck besprochen werden. Start der Ortsteilbegehung ist um 10.30 Uhr am JuBüZ auf der Karthause. Leo Biewer betont, dass auch die monatlichen Bürgersprechstunden und Hausbesuche der Ratskandidaten für den Dialog mit der Bevölkerung genutzt werden. Die nächste Bürgersprechstunde mit Ratskandidat Marius Jakob, Stadträtin Monika Artz und Ratsherr Leo Biewer ist am 5. Februar 2019 um 17.00 Uhr im Cafe Sonnenschein in der de Hayeschen Stiftung auf der Karthause.

Auch der Europawahlkampf hat einen bedeutenden Stellenwert im Aktivity-Plan der CDU Karthause. Leo Biewer wird seinen Parteifreund und CDU Europakandidaten Ralf Seekatz auf die Karthause zum Gespräch mit den Bürgern einladen. Die Karthause freut sich auf die Wahlkämpfe im 1. Halbjahr 2019 und wird mit aller Kraft um das Vertrauen der Karthäuserinnen und Karthäuser kämpfen. Biewer ist sich sicher, dass die CDU Karthause wieder weit überdurchschnittliche Ergebnisse für die CDU erzielen wird.