Wasserschutzgebiet: Arenberg und Arzheim massiv betroffen

Ein geplantes Wasserschutzgebiet zugunsten der Verbandsgemeinde Bad Ems in einer Größe von mehr als 900 ha bedroht die zukünftige Entwicklung der Stadtteile Arenberg und Arzheim. Etwa ein Drittel der Gemarkungsflächen ist betroffen, darunter etliche Grundstücke von Haus- und Gartenbesitzern sowie landwirtschaftlich und gewerblich genutzte Flächen. Den wenigsten Bürgerinnen und Bürgern ist bekannt, welche Auswirkungen das geplante Wasserschutzgebiet „Stollen Fachbach“ für sie hat.

Die Folgen werden gravierend sein, untersagt sind dann z. B. die Ausweisung oder Erweiterung von Baugebieten sowie Gewerbegebieten, die Gewinnung von Erdwärme, die Errichtung oder Erweiterung von Kleingartenanlagen, die Errichtung, Erweiterung oder wesentliche Umgestaltung von Grillhütten, Sportheimen, Freizeitanlagen, Gartenhäusern sowie von Straßen, Kanalisation inkl. Regenüberlaufbecken. Dazu kommen massive Behinderungen und Einschränkungen für die Landwirtschaft. Dies ist nur ein Auszug aus der Liste mit insgesamt 40 Verboten allein in der am wenigsten betroffenen Zone III.

Die Interessengemeinschaft Rechte Rheinseite CDU betont, wie wichtig es ihr ist, dass das gute und kaum nitratbelastete Grundwasser als wertvollste Ressource geschützt wird, und unterstützt diese Bemühungen nach Kräften.

Allerdings werden Zweifel laut ob der Größe und des Zuschnitts des geplanten Wasserschutzgebietes „Stollen Fachbach“ zugunsten der Verbandsgemeinde Bad Ems. Die Interessengemeinschaft Rechte Rheinseite CDU bemängelt, dass trotz der einschneidenden Folgen für die Bürgerinnen und Bürger es seitens der Stadt versäumt wurde, die Ortsvorsteher und die Ortsbeiräte zu informieren. In Bürgerversammlungen hätten dann die Planungen vorgestellt werden können. Dazu ist es nun leider zu spät, die Offenlage endete am 26.09.2018.

arzhei schild

Die Interessengemeinschaft Rechte Rheinseite CDU rät allen Bürgerinnen und Bürgern, sich zu informieren, ob sie von dem geplanten Wasserschutzgebiet betroffen sind, und ggfs. noch Einspruch einzulegen, um ihre Rechte zu wahren.

Folgende Möglichkeiten der Information gibt es u. a.:

Für Arenberg:
Ortsvorsteher Gerd Giefer, Tel.: 64548
CDU-Ortsvorsitzender Tim Michels
Schaukasten Ecke Silberstr./ Pfr.-Kraus-Str.

Für Arzheim:
Ortsvorsteher Josef Kraemer, Tel.: 77376
CDU-Ortsvorsitzender Michel Weske
Schaukasten Spillesjen / Hinterdorfstr. 2

sowie über Internet: www.sgdnord.rlp.de