CDU Lützel und Metternich begrüßen Erprobungsphase in der Trierer Straße

Die beiden CDU Stadträte und Ortsverbandsvorsitzenden Julia Kübler (Metternich) und Jens Wehran (Lützel) begrüßen die Testphase in der Trierer Straße mit Reduzierung der Fahrbahnen von 4 auf 2. Seit Jahren ist bekannt, dass die aktuelle Verkehrssituation in dieser Straße stark belastend ist für die Anwohner. „Der Straßenzug Mayener Straße/Trierer Straße ist als Hauptverkehrsstrecke von einem hohen Verkehrsaufkommen geprägt. Wir hatten schon mehrere Anläufe gestartet, die Lärmbelästigung und die Luftverschmutzung für die Anwohner zu verringern, aber eine Lösung schien erst mit Vollendung der Nordtangente realistisch zu kommen. Dank der Initiative von Baudezernent Bert Flöck kann jetzt schon überprüft werden, welche Verbesserungen dauerhaft möglich sein werden.“, so das Ratsmitglied Jens Wehran.

„Wir freuen uns, dass die Bert Flöck diese Initiative ergriffen hat und hoffen, dass die Testphase den gewünschten Erfolg bringt. Nur mit einer gedrosselten Geschwindigkeit und einer Reduzierung des Verkehrs kann die Sicherheit auf Dauer gesteigert werden. Aber genauso wichtig ist die daraus resultierende Reduzierung der Lärmbelästigung.“, erläutert Julia Kübler und gibt weiter an, dass bei erfolgreicher Erprobungsphase geprüft werden soll, ob Teile der freigewordenen Fläche statt als Parkraum als Ergänzung für die bestehenden Fahrradwege genutzt werden kann. So kann das Ziel eines durchgängigen Fahrradwegs auf dieser Strecke weiter erreicht werden.