CDU Güls - Antrag Einbahnstraße

Namens der CDU-Fraktion im Ortsbeirat Güls beantrage ich für die nächste Ortsbeiratssitzung:

Der Ortsbeirat möge beschließen, dass die Gulisastraße bereits ab der Einmündung der Straße „Am Mühlbach“ als Einbahnstraße ausgestaltet wird.

Begründung: Derzeit können Fahrzeuge die Gulisastraße im Bereich der Einmündung der Straße „Am Mühlbach“ bis hin zum REWE-Markt in beide Richtungen befahren. Diese Verkehrsregelung hat sich nicht bewährt, sondern im Gegenteil immer wieder erhebliche Gefährdungen verursacht.

Weiterlesen

Außergewöhnlicher Einsatz der Flüchtlinge des Containerdorfs in Wallersheim

Fluechtlinge-Wallersheim-Rhein-Ufer-2015Zuwegung zum Leinpfad und Rhein-Ufer von Unrat befreit

Am Samstag, den 24. Oktober 2015 fanden sich rund 25 Flüchtlinge des Containerdorfes in Wallersheim auf Initiative des CDU Ortsverbandes ein, um tatkräftig dabei zu helfen, die Zuwegung zum Rhein über die August-Borsig-Straße und den Esso Verbindungsweg, den Leinpfad sowie das Rheinufer bis zu den Fußballplätzen in Neuendorf, von dem dort vorgefundenen Unrat zu befreien.

Die Ausbeute der rund zweistündigen Aktion konnte sich durchaus sehen lassen. 30 randvolle Müllsäcke konnten dem Wertstoffhof übergeben werden. Es war uns ein besonders Anliegen an dieser Aktion mitzuwirken, denn man hat hier so viel für uns getan, so dass wir gerne auch was der Gemeinschaft zurückgeben wollen!“, sagte ein syrischer Flüchtling, dem Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes und Initiator der Aktion, Ernst Knopp.

Für Kesselheimer werden Wege deutlich länger

CDU fordert Linksabbiegespur in der Carl-Zeiss-Straße – Noch keine Lösung in Sicht

Die Diskussion ist nicht neu: Schon seit elf Jahren fordern die CDU-Ratsfraktion und Mitglieder des Ortsbeirats Kesselheim eine Linksabbiegespur für die Carl-Zeiss-Straße. Denn viele, die nach dem Einkauf im Gewerbepark Nord zurück nach Kesselheim fahren wollen, müssen Umwege in Kauf nehmen. Denn eine direkte Verbindung gibt es nicht.

Der Weg vom Gewerbepark zurück nach Kesselheim ist in der Tat gewöhnungsbedürftig. Allerdings war die Route über den „Ikea-Kreisel“ ein einigermaßen gute Lösung. Doch genau die könnte mit dem Bau der Nordtangente wegfallen. Denn der Kreisel soll verschwinden und durch eine normale Ampelkreuzung ersetzt werden. Die CDU geht davon aus, dass sich die Heimfahrt vor allem für Bürger aus Kesselheim, Wallersheim und Neuendorf verlängern wird.

Weiterlesen