Kritischer Austausch mit Anne Schumann-Dreyer

Die wiedergewählte Fraktionsvorsitzende stellt sich der Jungen Union

Dass die wiedergewählte Fraktionsvorsitzende nur 3 Tage nach ihrer Wahl zu Besuch bei der Vorstandsitzung der Jungen Union Koblenz war, zeigt den Stellenwert, den die JU bei ihr einnimmt. In fast 1,5 Stunden hat sie ihre Sicht auf die vergangene Wahl dargestellt und die ihrer Meinung nach ausschlaggebenden Faktoren der Wahlschlappe genannt. Es wurde ausgiebig diskutiert.

ju Kritischer Austausch

Einig sind sich Anne Schumann-Dreyer und die Junge Union darüber, dass die Zusammenarbeit vertieft werden muss und die Belange der Jungen Union ernst genommen werden müssen, damit wir als Union die jungen Wähler zurückgewinnen. Die Junge Union will ihr Knowhow in Social Media und Online-Auftritten einbringen und so die überzeugenden Inhalte besser nach außen kommunizieren. An der Ausrichtung der Union, dem Willen zur Diskussion der Themen und dem Finden von Kompromissen für die vielschichtigen Probleme unserer Zeit, darf sich nichts ändern, da sind sich die Fraktionsvorsitzende und die Junge Union einig.