Stabübergabe bei der Koblenzer CDU

cdu kreisvorstand 2018 05 18Die Koblenzer CDU hat einen neuen Kreisvorsitzenden. Die Mitglieder wählten auf Ihrem Kreisparteitag den 52-jährigen Koblenzer Mark Scherhag. Er folgt auf Andreas Biebricher, der das Amt seit 2014 ausführte.

Scherhag stammt aus Güls, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Der KFZ-Mechaniker-Meister und Diplom-Kaufmann ist geschäftsführender Gesellschafter des Autohauses Scherhag, welches er in zweiter Generation führt. Für die CDU war er bereits von 2009-2014 im Stadtrat insbesondere als Wirtschaftspolitischer Sprecher tätig.

Scherhag wurde mit hervorragenden 95,7% der abgegeben Stimmen gewählt. In seiner Vorstellung charakterisierte sich selbst als „optimistischen Pragmatiker und Macher“. Ihm sei es ein großes Anliegen, junge Leute für die Partei zu gewinnen. Die CDU sei die treibende politische Kraft in Koblenz und dies solle auch so bleiben. Mit Blick auf die im nächsten Jahr anstehende Kommunalwahl wolle er die Politik der CDU „nahe an die Bürger heranbringen“.

Mark Scherhag war von seinem Vorgänger im Amt vorgeschlagen worden, der selbst aus beruflichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender kandidierte. Sein Wissen und die in Landes-, Kommunal- und Parteipolitik erworbene Erfahrung bringt Biebricher als Stellevertretender Kreisvorsitzender weiter aktiv ein.

Den neuen Vorsitzenden bezeichnete er als „Mensch und Politiker, der sehr zuverlässig, kompetent und durchsetzungsfähig, dabei aber immer ein Teamplayer ist“. Scherhag sei jemand, der die großen Herausforderungen und Aufgaben der Zukunft bewältigen könne.

Zu weiteren Stellvertretern wurden Julia Kübler und Peter Balmes gewählt, neuer Schatzmeister wurde Manfred. Beisitzer im neuen Kreisvorstand sind: Michelle Pforr, Claudia Probst, Anne Schumann-Dreyer, Herbert Dott, Zemfira Dlovani, Ernst Knopp, Stphan Otto, Dr. Patrick Hoffmann, Marius Jakob, Michael Weske und Raphael Klingmann.

Abgerundet wurde der Parteitag durch den Bericht des Bundestagsabgeordneten Josef Oster, der sich insbesondere mit den geplanten Ankerzentren für Flüchtlinge beschäftigte, die Innenminister Horst Seehofer kürzlich vorgeschlagen hatte. Er halte dies für den richtigen Weg. Klare Regeln seien bei der Bearbeitung der Asylanträge unbedingt nötig. Es sei auch wichtig, so Oster, dass die Flüchtlinge erst auf die Kommunen verteilt würden, wenn eine langfristige Bleibeperspektive vorhanden sei. Zweiter Schwerpunkt des Abgeordneten war der in Aufstellung befindliche Bundeshaushalt. Hier setze er sich vor allem ein, um eine bessere finanzielle Unterstützung der Bundeswehr zu erwirken. Koblenz sei immer noch der zweitgrößte Bundeswehrstandort in Deutschland und das solle auch so bleiben.

cdu kreisvorstand 2018 05 18

Dies ist der neue Kreisvorstand der CDU Koblenz. Zu Stellvertretern des neuen Kreisvorsitzenden Mark Scherhag (Mitte) wurden Andreas Biebricher, Julia Kübler (beide rechts neben Scherhag) und Peter Balmes (links vom Vorsitzenden) gewählt, neuer Schatzmeister wurde Manfred Diehl (nicht auf dem Foto) als Nachfolger des nicht mehr angetretenen Hansjörg Kunz. Zu Beisitzer wurden gewählt Claudia Probst (3.v.l.), Herbert Dott (4.v.l.), Zemfira Dlovani (5.v.l.), Ernst Knopp (6.v.l.), Dr. Patrick Hoffmann (8.v.l.), Marius Jakob (2.v.r.), Michael Weske (3.v.r.), Stephan Otto (4.v.r.) und Heinz-Jörg Wurzbacher (5.v.r.).

Den Vorstand komplettiert der neue Mitgliederbeauftragte Tim Michels (ganz rechts). Mit auf dem Foto sind die beiden Versammlungsleiter Josef Oster, MdB, und Baudezernent Bert Flöck (1. und 2. v.l.).