Grandioser Empfang für die Kanzlerin

merkel 2017

Über einen gelungenen Einstieg in die „heiße Phase“ des Bundestagswahlkampfes kann sich Josef Oster freuen. Etwa 3.000 begeisterte Bürgerinnen und Bürger wollten die mächtigste Frau der Welt sehen, die unser Bundestagskandidat Josef Oster ans Deutsche Eck eingeladen hatte. Sie sollten nicht enttäuscht werden, denn die Kanzlerin, die sich in Koblenz offensichtlich sehr wohl fühlt, war glänzend aufgelegt. Dem interessiert lauschenden Publikum schilderte sie in einer gelungenen Ansprache die zentralen Themen des Regierungsprogramms, das sie in der kommenden Legislaturperiode umsetzen möchte.

Bevor die Kanzlerin die Bühne betrat, schlug die Stunde der Kandidaten. Der von der CDU unterstützte OB-Kandidat Bert Flöck stellte den Schängeln seine Pläne für die kommenden acht Jahre vor, anschließend durften die CDU-Bundestagskandidaten aus unserer Region für sich werben, darunter natürlich auch Josef Oster, der Koblenz einen „klaren Höhepunkt des Wahlkampfs“ beschert hat.

Zum Abschluss der Veranstaltung kam Wehmut auf, als sich ein Schwergewicht der Berliner Politik von seinem Wahlkreis mit den Worten: „Der Fuchs geht heim in seinen Bau“ verabschiedete. 15 Jahre lang hat Dr. Michael Fuchs seine Heimat in Berlin vertreten, nun will Josef Oster in seine Fußstapfen treten. Der Start in die heiße Wahlkampfphase hätte kaum besser verlaufen können.