Gratulation und Dank an Roswitha Verhülsdonk

Am 26. April hat mit Roswitha Verhülsdonk eine große Persönlichkeit der Koblenzer CDU ihr 90. Lebensjahr vollendet. Die Jubilarin war von 1972 bis 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1986 bis 1990 Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. 1991 wurde sie als Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie und Senioren in die von Bundeskanzler Helmut Kohl geführte Bundesregierung berufen. Dies blieb sie, bis sie nach der Bundestagswahl 1994 aus dem Amt schied.

verhuelsdonk 2017

Gratulierten der langjährigen Bundestagsabgeordneten und Staatssekretärin zu ihrem 90. Geburtstag: CDU-Kreisvorsitzender Andreas Biebricher (r.) und Bundestagskandidat Josef Oster, der nach Karl-Heinz Scherhag und Dr. Michael Fuchs, Roswitha Verhülsdonks Nachfolger werden will.

Von 1971 bis 1975 war sie Mitglied der gemeinsamen Synode der deutschen Bistümer und von 1974 bis 1994 Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Von 1996 bis 2006 war sie Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), deren Ehrenvorsitzende sie seit 2007 ist. Mitglied der CDU ist Roswitha Verhülsdonk seit 1964. Hier engagierte sie sich vor allem in der Frauen Union, deren Landesvorsitzende und Stellvertretende Bundesvorsitzende sie war. Von 1985 bis 1990 gehörte sie außerdem dem CDU-Bundesvorstand an. 1983 wurde die Politikerin mit dem Verdienstorden 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die CDU Koblenz bedankt sich bei Roswitha Verhülsdonk für ihren Einsatz und ihre großen Verdienste um unser Land und unsere Partei!