Grandioser Empfang für die Kanzlerin

merkel 2017

Über einen gelungenen Einstieg in die „heiße Phase“ des Bundestagswahlkampfes kann sich Josef Oster freuen. Etwa 3.000 begeisterte Bürgerinnen und Bürger wollten die mächtigste Frau der Welt sehen, die unser Bundestagskandidat Josef Oster ans Deutsche Eck eingeladen hatte. Sie sollten nicht enttäuscht werden, denn die Kanzlerin, die sich in Koblenz offensichtlich sehr wohl fühlt, war glänzend aufgelegt. Dem interessiert lauschenden Publikum schilderte sie in einer gelungenen Ansprache die zentralen Themen des Regierungsprogramms, das sie in der kommenden Legislaturperiode umsetzen möchte.

Weiterlesen

Städtisches Hallenbad in Sicht

Gerade ist zwar Sommerzeit und viele Koblenzer tümmeln sich in den Freibädern- aber bei den ja doch teilweise nicht so guten Wetter weicht man ja auch mal aufs Hallenbad aus- doch wohin wenn das Beatusbad überfüllt ist?  Denn  auch wenn das alte städtische Hallenbad vor mehreren Jahren abgerissen wurde, ein neues gibt es noch nicht. TV Mittelrhein war beim Baudezernenten von Koblenz und hat nachgefragt, wie der aktuelle Stand der Dinge ist. TVM, 2.8.2017, 18:00 Uhr, 07:45 Min.
www.bertfloeck.de

Merkel und Oster am Deutschen Eck

Josef Oster erläutert Details zur Großveranstaltung am 16. August

Kloeckner Merkel Oster

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt am Mittwoch, 16. August, nach Koblenz. Die Bundeskanzlerin wird mit ihrem Besuch den CDU-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Koblenz, Josef Oster, im Wahlkampf unterstützen.

„Ich freue mich sehr auf den Besuch unserer Bundeskanzlerin. Sie wird das Wahlprogramm der CDU erläutern und ihre Vision für ein Deutschland vorstellen, in dem wir gut und gerne leben“, so Josef Oster. „Den letzten Besuch am Deutschen Eck vor vier Jahren hat Angela Merkel noch in bester  Erinnerung. Besonders die Fahrt mit der Seilbahn hat ihr gut gefallen“, hat Oster aus einem persönlichen Gespräch mit der Kanzlerin und CDU-Chefin erfahren.

Weiterlesen

Ferienzeit ist Bauzeit

Öffentliche Schulen sind oftmals in einem beklagenswerten Zustand: Oft sind die Gebäude alt, und ist eine Sanierung beendet, wartet mindestens eine weitere. Hinzu kommt mit neuen Auflagen für Brandschutz und Barrierefreiheit ein ganzer Rattenschwanz von Umbaumaßnahmen. Weil dadurch aber Beeinträchtigungen für den Lehrbetrieb entstehen, haben die Handwerker in den Ferien Hochkonjunktur.

Weiterlesen