Oster-Mobil ist im Wahlkreis unterwegs

Oster Mobil 2017 895Josef Oster, Bundestagskandidat der CDU für den Wahlkreis Koblenz, ist „auf Achse“. Mit seinem Wahlkampf-Auto, einem VW Caddy, ist er täglich im Wahlkreis unterwegs. „Natürlich ist mitten in Wahlkampfzeiten die Termindichte sehr groß“, sagt Josef Oster, im Hauptberuf bekanntlich Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems. „Nach der Arbeit, an Wochenenden und natürlich auch an Urlaubstagen nehme ich überall in der Region an Veranstaltungen teil“. Bürgergespräche, Podiumsdiskussionen, Kirmesbesuche, Gespräche mit Polizeibeamten, Bundeswehrsoldaten und Feuerwehrleuten sowie der Besuch von Sportveranstaltungen wie dem Münz-Firmenlauf verlangen ein gutes Terminmanagement. „Da kann ich mich hundertprozentig auf das Team der Koblenzer CDU-Kreisgeschäftsstelle verlassen“, so Josef Oster.

Weiterlesen

Standortältester Generalarzt Most im Gespräch mit der CDU Koblenz

Koblenz hat eine lange Tradition als Garnisonsstadt und fühlt sich eng verbunden mit der Bundeswehr. Seit deren Aufstellung beherbergte keine andere Stadt mehr Soldatinnen und Soldaten in ihren Mauern als Koblenz. Auch heute noch ist der Standort Koblenz/Lahnstein mit ca. 9.000 Beschäftigten der zweitgrößte in Deutschland. Dies war Grund genug für die CDU Koblenz in der DRK-Begegnungsstätte an der Liebfrauenkirche mit dem Standortältesten Generalarzt Bruno Most über die Rolle und Zukunft der Bundeswehr in Koblenz zu sprechen. Zusätzlich erläuterte Most die neuen Strukturen der Bundeswehr, die Anforderungen an den Sanitätsdienst im Einsatz, seine Aufgaben bei der wieder stärker in den Fokus rückenden Landes- und Bündnisverteidigung sowie seine Rolle im Katastrophenschutz und bei möglichen terroristischen Angriffen.

Weiterlesen

Generalmajor a. D. Ernst Lutz zum Thema: Sicherheitspolitik

03 lutzDer CDU-Kreisverband lädt ein zu einer Informationsveranstaltung:
am Dienstag, 27. Juni 2017, 18.30 Uhr, 
Koblenzer Brauerei


Innere und äußere Sicherheit sind zunehmend verzahnt. Hierauf können wir national und multinational nur eingeschränkt ordnend proaktiv einwirken. Das betrifft uns als global abhängige Exportnation und im Zentrum von Westeuropa vital. Dabei wiegt schwer, dass Deutschland und Frankreich nach dem britischen EU-Austritt und angesichts EU-skeptischer Haltungen mancher Nachbarn mehr Verantwortung zufällt. Sie bedeutet mehr Lasten und einen hohen Bedarf an bürgergesellschaftlicher Zustimmung. Ein »Weiter so!« bedroht den Kern unserer Sicherheit und verbietet sich. Die Gewährleistung von Sicherheit verlangt neue und andere Antworten.

Weiterlesen

Gratulation und Dank an Roswitha Verhülsdonk

Am 26. April hat mit Roswitha Verhülsdonk eine große Persönlichkeit der Koblenzer CDU ihr 90. Lebensjahr vollendet. Die Jubilarin war von 1972 bis 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1986 bis 1990 Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. 1991 wurde sie als Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie und Senioren in die von Bundeskanzler Helmut Kohl geführte Bundesregierung berufen. Dies blieb sie, bis sie nach der Bundestagswahl 1994 aus dem Amt schied.

verhuelsdonk 2017

Gratulierten der langjährigen Bundestagsabgeordneten und Staatssekretärin zu ihrem 90. Geburtstag: CDU-Kreisvorsitzender Andreas Biebricher (r.) und Bundestagskandidat Josef Oster, der nach Karl-Heinz Scherhag und Dr. Michael Fuchs, Roswitha Verhülsdonks Nachfolger werden will.

Weiterlesen

Kreis-CDU kritisiert Besetzungspolitik des Landes am Görres-Gymnasium

Die Koblenzer Schullandschaft ist durch Vielfalt und Innovation geprägt. Beides an Schulen sicherzustellen, ist die ständige Aufgabe von Schulleiterinnen und Schulleitern. In Koblenz haben Eltern und Erziehungsberechtigte eine echte Wahlmöglichkeit im Bereich der weiterführenden Schulen. Gerade die Gymnasien ergänzen sich hervorragend. Jedes Gymnasium ist mit seinem je eigenen Profil einen wertvollen Teil dieser Landschaft dar. Seit nunmehr zwei Schuljahren ist die Schulleiterstelle am Görres-Gymnasium vakant. Die CDU Koblenz kritisiert diese Situation.

Weiterlesen