Am 18. März ist Equal Pay Day – Kampf für Lohngerechtigkeit geht weiter

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Aktuell verdienen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Jahr 2018 arbeiten Frauen also bis zum 18. März faktisch „kostenlos“.

„Lohnungleichheit verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz. Die CDA fordert, dass gleiche Arbeit von Männern und Frauen endlich gleich entlohnt wird. Deshalb engagieren sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der CDU seit der ersten Stunde beim Equal Pay Day“, sagt der Vorsitzende Herbert Dott der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft im Kreisverband Koblenz anlässlich des Equal Pay Days am 18. März 2017.

Weiterlesen

CDA Kreis Koblenz begrüßt Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer

„Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin der CDU ist ein starkes Zeichen für eine moderne und zukunftsfeste Volkspartei CDU auf einem stabilen Kurs der Mitte. Sie ist die Richtige für die Moderation der Erarbeitung eines neuen Grundsatz-Programms. Die CDU hat mit der klaren Zustimmung zum Koalitionsvertrag auch ein deutliches Signal an die SPD gesendet. Die Union hat ihren Beitrag für eine arbeitnehmerfreundliche Politik getan, jetzt sind die Sozialdemokraten an der Reihe“, sagt der Vorsitzende Herbert Dott der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft im Kreisverband Koblenz anlässlich des CDU-Bundesparteitages am 26. Februar in Berlin.

Weiterlesen

Junge Union Koblenz spricht sich klar für Ortsbeiräte in allen Stadtteilen Koblenz aus!

Am 18.03.2018 wird es einen Bürgerentscheid dazu geben, ob es zukünftig flächendeckende Ortsbeiräte in Koblenz gibt. Anstatt 8 Ortsbeiräten soll es dann 19 geben.

Die Junge Union Koblenz setzt sich genauso wie die CDU Koblenz für mehr Ortsbeiräte ein. Durch Ortsbeiräte haben die Menschen die Möglichkeit schon auf Ortsebene sich intensiver auszutauschen und an der Demokratie mitzuwirken. Die Interessen des jeweiligen Ortes können durch Ortsbeiräte bei der Stadtverwaltung konkret vertreten werden. Zudem gibt es hierdurch die Möglichkeit für die Koblenzer, welche bisher keine Ortsbeiräte hatten, sich nun auch auf Ortsebene und nicht nur auf Stadtebene mit einzubringen.

Deshalb fordern wir, die Jungen Union Koblenz, alle Bürger aus Koblenz auf, am 18.03.2018 für die Einführung flächendeckender Ortsbeiräte zu stimmen.