Besuch der Sebapharma GmbH&CO. KG

Der Mediziner und spätere Unternehmensgründer Dr.med.Heinz Maurer entwickelte nach mehrjähriger Forschung 1957 erstmals ein revolutionäres Hautpflegeprodukt, die „Seife ohne Seife“. Diese ist auf den leicht sauren pH-Wert 5,5 der gesunden Haut eingestellt und Dr. Maurer provozierte die Fachwelt mit der Behauptung: „Die Menschen haben sich 2000 Jahre lang falsch gewaschen“. Heute hat sich aus sebamed ein komplettes Haut- und Körperpflegeprogramm entwickelt, das mehr als 100 verschiedene Produkte umfasst und global in über 80 Ländern vertrieben wird.

Mit einem Jahresumsatz von mehr als 100 Mio. EUR gehört Sebapharma damit zu den erfolgreichen Mittelständlern, die in ihrer Sparte eine weltweit führende Position einnehmen. Der MIT-Bezirksverband Koblenz-Montabaur unter der Leitung des Vorsitzenden Heinz-Peter Mertens besuchten dieses Vorzeigeunternehmen in Boppard am Rhein - Bad Salzig und wurden von Harald Düster, dem Kaufmännischen Leiter der Sebapharma begrüßt. Dieser schilderte in seinem mitreißenden Vortrag die beeindruckende Geschichte des heute noch immer wachsenden Unternehmens. Weiterhin betonte er die Bedeutung des bewussten Personalmanagements, das nicht nur durch eine hohe Loyalität der Belegschaft gekennzeichnet ist, sondern auch die Herausforderungen der qualifizierten Nachwuchsgewinnung zu meistern hat. Besonders waren die Teilnehmer der MIT von der sozialen Verantwortung des Unternehmens fasziniert, die in die Stadt und die Region ausstrahlt und Sebapharma zu einem vorbildlichen Vertreter von „Corporate Citizenship“ macht.

Dr.Adrian Nitsche
Stv. Vs. MIT Bez.Verband KO-MT