CDU Güls - Antrag Einbahnstraße

Namens der CDU-Fraktion im Ortsbeirat Güls beantrage ich für die nächste Ortsbeiratssitzung:

Der Ortsbeirat möge beschließen, dass die Gulisastraße bereits ab der Einmündung der Straße „Am Mühlbach“ als Einbahnstraße ausgestaltet wird.

Begründung: Derzeit können Fahrzeuge die Gulisastraße im Bereich der Einmündung der Straße „Am Mühlbach“ bis hin zum REWE-Markt in beide Richtungen befahren. Diese Verkehrsregelung hat sich nicht bewährt, sondern im Gegenteil immer wieder erhebliche Gefährdungen verursacht.

 

Der Eingangsbereich der Gulisastraße ist häufig komplett zugeparkt, so dass die Gulisastraße gar nicht in beide Richtungen befahren werden kann. Vielmehr müssen Fahrzeuge, die in die Gulisastraße einbiegen, nicht selten ihr Fahrzeug bis auf den „Mühlbach“ zurücksetzen, um entgegenkommenden Fahrzeugen den Weg freizumachen. In diesem Wirrwarr entstehen erhebliche Verkehrsgefährdungen -  insbesondere für Fußgänger und Fahrradfahrer. Erschwerend kommt hinzu, dass sich der Kindergarten St. Servatius in dem fraglichen Streckenabschnitt der Gulisastraße befindet, was zu einer Gefährdung von Kindern führt.

Sicherlich ist unzulässiges Parken eine wesentliche Ursache für den beschriebenen Missstand. Das Ordnungsamt war jedoch in der Vergangenheit nicht in der Lage, durch Bußgelder und dergleichen die Situation maßgebend zu entschärfen. Aus diesem Grunde ist die vorgeschlagene Einbahnlösung für die gesamte verkehrsberuhigte Strecke der Gulisastraße die einzig praktikable Möglichkeit, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Dr. Wolfgang Fröhling