Bildungschancen jetzt!

    In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der bildungspolitische Arbeitskreis der Koblenzer CDU mit bildungspolitischen Aussagen des Koalitionsvertrags. Die Mitglieder waren übereinstimmig der Meinung, dass immer neue Herausforderungen auf unser Schulsystem zukämen. Wenn Schule aber wirklich bilden soll, so der AK, dann muss sie jedem einzelnen Schüler nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch das friedliche und respektvolle Miteinander in jeder Lerngruppe fördern. In Lerngruppen, in denen das Lerntempo von allen fast gleich ist, ist dies einfacher als in Lerngruppen, in denen Schnelllerner mit Langsamlernen auskommen müssen. Sehr heterogene Gruppen sind die Folge. Nur wenn es dem Lehrer gelingt, auf das Lerntempo beider Gruppen einzugehen, wir auch soziales Lernen erfolgreich stattfinden.

    Weiterlesen

    Konsequente Personalpolitik gefordert

    Der Arbeitskreis Bildung fordert Konsequente Personalpolitik an den Realschulen plus

    Die großen Skandale der Landespolitik lenken im Moment ab von den Kernaufgaben hoheitlicher Aufgaben der Länder im Bereich Bildung. Durch den neuen Hahn-Skandal entgehen der Öffentlichkeit bildungspolitischen Schwachpunkte des Koalitionsvertrags und in der Regierungserklärung von Malu Dreyer. In der ersten Sitzung des Arbeitskreises Bildung der CDU Koblenz wurde die geplante Personalpolitik betrachtet.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...

    cdu-mitglied-werden
    cdu-mein-vorschlag
    cdu-tv
    union-magazin-192